Walt Disney Studios

Disneyland Paris - Walt Disney Studios

Als Vorbild für den europäischen Park sollten die im Jahr 1989 in Orlando eröffneten „Disney MGM Studios Florida“ (heute „Disney Hollywood Studios“) dienen und der Name sollte „Disney MGM Studios Europe“ heißen. Die Studios sollten nicht nur ein Freizeitpark werden, sondern ebenfalls ein voll ausgestattetes Produktionsstudio für Animationsfilme, welches das Größte in Europa ergeben hätte.

Bei der früheren Planung für die Studios in Paris gab es nur eine geringe Ähnlichkeit zu dem, was man heute kennt. Dennoch existierten schon einige Parallelen, wie z.B. den Eingangsbereich mit dem großen Torbogen oder die Tram Tour. Die Eröffnung war bereits für 1995 geplant, aber aufgrund finanzieller Probleme nach der Eröffnung des „Disneyland Parks“ im April 1992 wurden die Pläne für den zweiten Park erst einmal verworfen.

1999, als die vertraglich mit dem Land Frankreich vereinbarte Frist für einen zweiten Themenpark auf dem Ressort-Gelände näher rückte, begannen die Planungen für den jetzigen „Disney Studio Park“. Das Konzept, die Attraktionsanzahl und die Thematisierung fielen der angespannten Finanzlage zum Opfer und der Park wurde kleiner als ursprünglich anvisiert. Dieser wurde dann nach dreijähriger Bauzeit im Jahr 2002, zum zehnjährigen Geburtstag des „Disneyland Parks“, mit verschiedenen Attraktionen und Shows zum Thema Film, Restaurants und einer großen Achterbahn, dem „Rock’n Roller Coaster,“ eröffnet. Diese Achterbahn mauserte sich schnell zu einer der Hauptattraktionen im Park. Er lehnt sich thematisch an die gleichnamige Achterbahn in den „Disney Hollywood Studios“ in Florida an, bekam aber eine andere Geschichte und Effekt-Ausstattung im Inneren. Hier werden bis zu 4 Züge in eine dunkle Halle abgeschossen und fahren durch ein Aerosmith-Konzert, das mit Onboard-Sound und vielen Lichteffekten begeistert. Bis auf kleine Änderungen ist die Anlage baugleich mit der unter freiem Himmel stehenden Anlage „Xpress“ im Park „Walibi World“ in den Niederlanden. Erst nach langen Jahren des Entwicklungsstillstands, aber pünktlich zu den Feierlichkeiten zum 15. Geburtstag des Ressorts, wurden als Teil einer größeren Erweiterung die Achterbahn „Crushs Coaster“ und die Familienattraktion „Cars Race Rallye“ eröffnet. Diese Attraktionen sollten einen kleinen Teil des neuen Themenbereichs „Toon Studios“ bilden. Bei „Crushs Coaster“ handelt sich um einen Spinning-Coaster mit Einzelchaisen der Firma „Maurer Söhne“ in Form von Schildkrötenpanzern. Die Bahn ist ebenfalls in einer Halle untergebracht und erzählt die Geschichte aus dem Film „Nemo“, bei dem die Figuren in dem Meeresstrom reisen. Die Achterbahn besitzt das selbe Layout wie die Bahnen vom Typ „SC2000“, außer das der Stationsbereich verändert wurde und vor dem Lifthill eine kleine Zusatzstrecke  eingebaut wurde, die einen Outdoorpart und einen Darkridepart beinhaltet. Ende 2007 erhielt der Studio Park eine weitere Großattraktion: den „Tower of Terror“, eine Free-Fall Attraktion, die auch in den Schwesterparks rund um die Welt zu finden ist. Auch im Jahr 2010 ging der Ausbau des Attraktionsangebot weiter. Die nächste große Erweiterung, das „Toy Story Playland“, bereichert seit dem 17. August den Park mit drei Attraktionen: Aus 27 Metern Höhe geht es bei dem simulierten Fallschirmsprung mit „Toy Soldiers Parachute Drop“ in die Tiefe. Mit der raupenähnlichen Bahn „Slinky Dog Zig Zag Spin“ geht es immer im Kreis herum, da der Hund Slinky versucht seinen Schwanz zu fangen, und der „RC Racer“ rast mit den Gästen, in einem ferngesteuerten Spielzeugauto sitzend auf und ab. Bei der Achterbahn handelt es sich um einen Halfpipe-Coaster der Firma Intamin, bei dem per LSM-Technik ein Wagen, in dem 20 Personen Platz finden, auf einer U-förmigen Strecke beschleunigt wird und diese vor- und rückwärts durchfahren. In diesem Bereich schrumpft die Besucher scheinbar auf die Größe von Spielzeugfiguren, wie sie in den namensgebenden Filmen „Toy Story“ vorkommen. Gewaltige Fußabdrücke, überdimensionierte Bauklötze und andere Spielzeuge, als Schachteln gestaltete Stationen für die Attraktionen und riesige Toy-Story Figuren  in dem Themenbereich verstärken diesen Effekt nochmals. Langsam haben die Studios somit die Größe eines vollwertigen Parks erreicht, auch wenn einige Attraktionen etwas an geringer Kapazität leiden. Aber auch die Aussichten für die Zukunft scheinen schon gestellt zu sein. Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen des Parks bzw. dem zwanzigjährigen Geburtstag des Ressorts soll es mit einem Ratatouille Darkride eine weitere große Neuheit geben.

Die „Walt Disney Studios“ sind aufgebaut wie ein riesiges Filmstudio mit 4 verschiedenen Sets, die die Themenbereiche „Frontlot“, „Backlot“, „Toon Studios“ (zu dem das neue „Toy Story Playland“ gehört) und „Production Courtyard“ darstellen. Damit soll dieser Park die Besucher in die Welt des Films und auch der Special-Effects entführen. Zu einem typisch amerikanischen Filmset gehört natürlich auch ein Wasserturm, der mit Mickey-Ohren versehen das Wahrzeichen des Parks ist und den Namen „Earffel Tower“ trägt, passend zu seinem Namensvetter, dem Eiffelturm. 

Entsprechend zum Gesamtthema des Parks kann man hier Attraktionen finden, die teilweise wie bei „Art of Animation“ oder der Stunt-Show „Moteurs Action...“ hinter die Kulissen führen oder bei „Armageddon“ und der „Studio Tram Tour“ Special-Effects aus nächster Nähe erleben lassen. Bei drei Achterbahnen, einigen Rundfahrgeschäften, mehreren Shows, einer Studio-Tour und Kinderattraktionen wird für jeden Geschmack etwas geboten. Hoch hinaus geht es zum Beispiel beim „Tower of Terror“, bei dem man in einem Hotel mit dem alten Serviceaufzug mehrmals aus dem 13. Stockwerk in die Tiefe stürzt, oder spannende Einblicke bietet die „Studio Tram Tour“, bei der man mit einem Zug an diversen Requisiten vorbeifährt und durch den „Catastrophe Canyon“ fährt , in dem man von wahnsinnigen Wassermassen bedroht wird. Natürlich wird auch für die kleinen Gäste gesorgt. Im neuen Themenbereich „Toy Story Playland“ und den „Toon Studios“ kommen diese bei „Cars Race Ralley“, „Flying Carpets over Agrabah“, „Slinky Dog Zigzag Spin“ oder der Achterbahn „Crush´s Coaster“ voll auf ihre Kosten

Neben den zahlreichen Attraktionen gibt es aber auch viele Shows zu sehen. Die Stuntshow „Moteurs Action...“, auf deren riesigen Tribüne 3000 Besucher Platz finden, bietet jede Menge Action und atemberaubende Momente bei der Präsentation actiongeladener Auto- und Motorrad-Stunts. Wer es lieber etwas ruhiger und entspannter mag, ist bei den beiden großen Indoor-Theatern genau richtig. Bei „Cinémagique“, einem Rückblick auf vielleicht lang vergessene Filmklassiker mit überraschenden Live-Interaktionen, oder der Schwarzlichtshow „Animagique“ findet man nahezu immer noch ein Plätzchen um sich verzaubern zu lassen. Sehr beliebt ist aber auch die Show „Stitch Live“, bei der man direkt mit Stitch interagieren kann und er sogar antwortet. Anfang 2009 erhielten die Studios endlich ihre eigene Parade, die sich nun um die Mittagszeit durch den Park schlängelt. Sehr beliebt bei Kindern sind allerdings die zahlreichen Möglichkeiten den Disney-Charakteren einmal wirklich gegenüber zu stehen und sich mit Ihnen ablichten zu lassen. 

Bei der Vielfalt an Attraktionen und Shows kommt natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Neben den drei großen Selbstbedienungsrestaurants „Restaurant en Coulisse“, „Restaurant des Stars“ und „Blockbuster Café“ gibt es das Buffet-Restaurant „Café des Cascadeurs“ und diverse kleine Snack-Möglichkeiten über den Park verteilt. Wie auch im „Disneyland Park“ sorgt Disney auch hier für das Shoppingvergnügen und dem Stillen des Souvenir-Bedarf. Direkt hinter dem Eingang befindet sich der große „Disney Studio Store“, der allerlei Mitbringsel anbietet. Aber auch im Studio 1 darf nach Herzenslust eingekauft werden, denn dort erstreckt sich auf der gesamten Länge der Halle ein riesiger Shop mit Kuscheltieren, T-Shirts und allerhand Kleinkram.

August 2010 - Mathias Arp

Backlot

  • Walt Disney Studio - Backlot - 001
  • Walt Disney Studio - Backlot - 002
  • Walt Disney Studio - Backlot - 003
  • Walt Disney Studio - Backlot - 004
  • Walt Disney Studio - Backlot - 005

Simple Image Gallery Extended

Frontlot

  • Walt Disney Studio - Front Lot - 001
  • Walt Disney Studio - Front Lot - 002
  • Walt Disney Studio - Front Lot - 003
  • Walt Disney Studio - Front Lot - 004
  • Walt Disney Studio - Front Lot - 005
  • Walt Disney Studio - Front Lot - 006

Simple Image Gallery Extended

Toon Studios

  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 001
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 002
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 003
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 004
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 005
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 006
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 007
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 008
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 009
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 010
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 011
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 012
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 013
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 014
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 015
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 016
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 017
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 018
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 019
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 020
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 021
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 022
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 023
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 024
  • Walt Disney Studio - Toon Studios - 025

Simple Image Gallery Extended

Production Courtyard

  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 001
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 002
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 003
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 004
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 005
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 006
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 007
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 008
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 009
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 010
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 011
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 012
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 013
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 014
  • Walt Disney Studio - Production Courtyard - 015

Simple Image Gallery Extended

Parade

  • Walt Disney Studio - Parade - 001
  • Walt Disney Studio - Parade - 002
  • Walt Disney Studio - Parade - 003
  • Walt Disney Studio - Parade - 004
  • Walt Disney Studio - Parade - 005
  • Walt Disney Studio - Parade - 006
  • Walt Disney Studio - Parade - 007
  • Walt Disney Studio - Parade - 008
  • Walt Disney Studio - Parade - 009
  • Walt Disney Studio - Parade - 010
  • Walt Disney Studio - Parade - 011
  • Walt Disney Studio - Parade - 012
  • Walt Disney Studio - Parade - 013
  • Walt Disney Studio - Parade - 014
  • Walt Disney Studio - Parade - 015
  • Walt Disney Studio - Parade - 016
  • Walt Disney Studio - Parade - 017
  • Walt Disney Studio - Parade - 018
  • Walt Disney Studio - Parade - 019
  • Walt Disney Studio - Parade - 020
  • Walt Disney Studio - Parade - 021
  • Walt Disney Studio - Parade - 022
  • Walt Disney Studio - Parade - 023
  • Walt Disney Studio - Parade - 024
  • Walt Disney Studio - Parade - 025
  • Walt Disney Studio - Parade - 026

Simple Image Gallery Extended